StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
UMGESIEDELT www.ps3-town.com !!!!!!!!!!!!

Teilen | 
 

 Die rücker Des Legenderen The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D

Nach unten 
AutorNachricht
SchäxTheDarkEngel
Designer
Designer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1726
Gamer Money : 5312
Anmeldedatum : 30.09.10
Alter : 26
Ort : Lauenbrug

Info
Erstellte Reviews: 0
Quiz Punkte:
20/100  (20/100)

BeitragThema: Die rücker Des Legenderen The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D   Fr Apr 01, 2011 6:53 am

The Legend of Zelda Ocarina of Time 3D: Links Wiedergeburt

Sicherlich haben die meisten von euch schon von The Legend of Zelda Ocarina of Time gehört. Gelegenheit dazu gab es auch genug. So kam der Titel nach der ersten Veröffentlichung 1998 auf Nintendo 64 später noch als Beilage zu Wind Waker für den GameCube und für die Virtual Console der Wii auf den Markt. Bald erscheint er in 3D für den 3DS.

In der aktuellen Demo stehen drei Bereiche zur Wahl: das Kokiri Dorf, der Deku Baum sowie der Gohma Kampf. Als Erstes macht Link, der Protagonist des Abenteuers, einen Ausflug in das Dorf der kleinwüchsigen Kokiri. Schon nach wenigen Schritten fällt auf, dass sich grafisch auf dem 3DS doch mehr getan hat, als man nach den ersten veröffentlichten Bildern vermuten konnte. Das Spiel macht zwar keinen Gebrauch der kompletten Leistungsstärke des mobilen Spielegeräts. Dennoch sieht alles deutlich besser aus: Die Charaktere haben mehr Polygone, die Texturen sind schärfer und das Spiel läuft butterweich.

Ob es am Ende genau so gut oder sogar besser aussehen wird als beispielsweise The Legend of Zelda - Twilight Princess auf GameCube und Wii, ist noch unklar. Interessant ist aber auch, dass Nintendo nach The Legend of Zelda - The Phantom Hourglass und The Legend of Zelda - Spirit Tracks wieder ein Zelda-Spiel ohne Comic-Grafik veröffentlicht.

Eine neue Perspektive
Link und Sheik musizieren.

Besonders interessant ist natürlich, welchen Einfluss die 3D-Wirkung auf das Spiel hat. Mit Hilfe des Schiebereglers auf der rechten Seite des oberen Bildschirms lässt sich die Effektstärke justieren. Und wer die neue Perspektive genossen hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Denn so fühlt ihr euch mehr denn je als ein Teil des Abenteuers.

Das fällt besonders auf, wenn Link einen Gegner fokussiert und dann seine üblichen Manöver wie die Sprungattacken ausführt. Macht Link zum Beispiel einen Rückwärtssalto, um einer gegnerischen Attacke auszuweichen, springt er dem Spieler regelrecht entgegen.

Beim Gameplay alles beim Alten?
Eine Bombe in den gierigen Schlund.

Was hat sich sonst noch geändert? Vom Spielablauf her ist die Demo gleich zu den bisherigen Versionen des Spiels. Weder im Kokiri Dorf, noch innerhalb des Deku Baums waren nennenswerte Unterschiede zum Original zu erkennen.

Dennoch gibt es ein paar mehr und ein paar weniger sinnvolle Neuerungen. Eine Bereicherung ist die neue Menüführung via Touchscreen. Auf diese Weise lassen sich viel leichter Gegenstände und Waffen auswählen. Außerdem könnt ihr nun auf die Y- und X-Taste weitere Objekte legen und habt diese nun zusätzlich zu eurem Schwert griffbereit.

Auch die Bewegungssensoren werden genutzt
Der Händler hat wichtige Utensilien für die Reise.

Weniger sinnvoll, wenn auch vom Ansatz her sehr clever, scheint das Umsehen und Zielen mit Hilfe der eingebauten Bewegungssensoren im Nintendo 3DS zu sein. Das funktioniert prinzipiell gut, führt aber auch dazu, dass die Spielfigur selbst aus dem 3D-Sichtfeld gerät. Denn ein einwandfreies 3D-Erlebnis ist nur gewährleistet, wenn ihr recht gerade auf den Bildschirm schaut.

Ansonsten geht die Steuerung wie gut von der Hand. Dazu trägt vor allem das neue Schiebepad bei, mit dessen Hilfe ihr Link punktgenau steuern könnt. Wann genau nun die Neuauflage von The Legend of Zelda Ocarina of Time erscheint, ist weiterhin nicht bekannt. Die Aussagen sind widersprüchlich. Nintendo of America deutete kürzlich an, dass es erst nach der diesjährigen Spielemesse E3 (Anfang Juni in Los Angeles) auf den Markt kommen könnte. Bei dem Probespiel-Termin stellte Nintendo hingegen eine frühere Veröffentlichung in Aussicht.



Fakten

Neuauflage eines Meisterwerks
gute, aber nicht übertriebene 3D-Effekte
bleibt dem Klassiker treu
Neuerungen wie bessere Menüführung
gewöhnungsbedürftiges Umsehen via Bewegungssensoren









Zelda-Macher: "Ich hätte nie gedacht, dass Zelda so erfolgreich sein könnte"

Zelda-Erfinder Shigeru Miyamoto hätte nie gedacht, dass seine The-Legend-of-Zelda-Serie so erfolgreich sein könnte. Dies hätte er sich damals definitiv nicht gedacht, als er das erste The Legend of Zelda für das Nintendo Entertainment System veröffentlichte.

Auch sei Zelda, als Miyamoto es entwickelte, sehr schlicht gewesen, da er einem Jungen schließlich einfach ein Schwert in die Hand drückte. Er hätte nie gedacht, dass sich dieses Genre so durchsetzen könnte. Darüber hinaus sei gegen Ende der 80er Jahre der Film "The Neverending Story" sehr populär gewesen, was großen Einfluss auf die Entwicklung des Spiels hatte. Dort hätten schließlich auch Schwerter und Magie eine Rolle gespielt.

Die bekannte Zelda-Serie feierte vor kurzem ihren 25. Geburtstag. Wir gratulieren Nintendo und Miyamoto herzlich und legen euch unser Special zu diesem Thema wärmstens ans Herz. The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D soll innerhalb der nächsten Monate für den 3DS erscheinen, während ein genauerer Termin für The Legend of Zelda - Skyward Sword noch auf sich warten lässt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die rücker Des Legenderen The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Legend of Zelda - RPG Forum (Offizieller Partner)
» Besuch vom Legend of Dragoon RPG
» Besuch vom Legend of Dragoon RPG
» Legend of the green dragon - Reines Rollenspiel Game!
» Warrior Cats - Tales and Legends

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: NDS & Sonstiges :: N3DS-
Gehe zu: